Archiv

Cineplex Bruchsal ;)

Montag. Langeweile. Gekoppelt mit einer Freundin der ebenfalls langweilig ist ergibt sich ein Kinobesuch und zwar in die Sneak Preview. Also wer das schon mal gemacht hat liebt es oder hasst es. Ich bin immer noch unentschlossen was das betrifft denn ich kann nicht sagen was mir gefällt, ich kann nur ausschließen was mir nicht gefällt wie z.b. Kellner, Billig-Eddings, Lindt Schokolade, Stofftaschentücher, ungesättigte Fettsäuren, diesen kotzenden Smiley und diese kleinen Plastik-Dinger an den Enden der Schnürsenkeln weil ich nicht weis wie sie heißen um eine kleine Kollektion darzubieten. Auf jeden Fall waren wir an der Kinokasse und, nun ja, kommunizieren ist vielleicht ein bisschen viel gesagt aber nennen wir es mal Gebärdensprache für Idioten, versuchten wir der 18 jährigen klarzumachen das ich bereits Karten via CineCard gekauft habe und sie nun nur noch abholen möchte was wie die Regel verspricht nicht klappt da sobald man die Karte durch den Scanner zieht, der Computer anfängt zu drehen und abkackt, woraufhin die Lichtspielhausfacharbeiterin reflexartig zum benachbarten Scanner springt und die Karte dort ebenfalls durchzieht. An ihrem Gesicht zufolge konnte ich erkennen das sie darüber nachdenkt was sie jetzt zu ihrer Kollegin sagt weil sie nun auch niemanden mehr bedienen kann. Sie entscheidet sich für ein fachmännisches „ou“ wofür sie einen Oskar verdient hätte denn die Kollegin glaubte ihr das und entgegnete ihr auch mit einem „ou“. Eventuell eine Kinoeigene mit Gebärden vermischte Sprache die zum unüberwachten Kommunizieren in Hörweite der Gäste entwickelt wurde. „Fasziniered“ dachte ich mir noch als mir der Haufen sehr böse dreinblickender Homo Sapiens hinter mir auffiel die gerade erkannt haben das es meine CineCard war die hier alles schrottet. Ich entschied mich blitzschnell so zu handeln wie es ein Mann tun würde der sich einem Problem stellt; ich raunzte die Arbeiterin an und fragte was sie mit meiner „gestern-noch-suuuuper-funktionierenden-CineCard“ gemacht hat. sie entgegnete mir mit einem „pfffffh“, „ich muss mir einen Duden besorgen…deutsch- Lichtspielhausfacharbeiterin…“ schmunzelte ich innerlich…..der Film war scheiße^^

10.5.08 09:24, kommentieren



Das Schläfchen

Meine Geschichte ereignete sich an einem lau warmen Spätsommer Sonntag als ich meine müden Knochen ausruhen und ein wenig schlafen wollte. ich legte mich hin und schaltete den Fernseher ein. Es dauerte nicht lange bis ich wegdriftete.

Als ich nach ca. 2 Stunden wieder aufwachte dachte ich schon das jetzt alles zu gut gelaufen ist. gut geschlafen, gut aufgewacht u.s.w. Ich wollte mich aufrichten und als ich noch darüber nachdachte was hier nicht stimmte holte mich das Schicksal wieder ein und zerstreute meine Zweifel mit einer Kopfnuss gegen meine Nachttischlampe die, leider Gottes, mit Dübeln fest in der Dachschräge über meinem Bett befestigt war. „dachte ich mir doch“ sagte ich leise und lies mich wieder aufs Bett fallen.

Im Halbschlaf bemerkte ich das der Fernseher immer noch lief und sah womit ich geweckt wurde…..dem crazy frog. „so eine scheiße“ dachte ich mir und fummelte auf meinem Nachttisch nach der Fernbedingung. nach 2 Minuten rumgrabschens gestand ich mir ein, „die ist weg“ also sah ich mich aus meinem bett heraus in meinem Zimmer nach dem Objekt meiner Begierde um. mein blick wanderte vom Schreibtisch über den Fernseher und blieb etwa einen Meter von meinem bett entfernt hängen. da lag sie, stillschweigend, außer reichweite. ich streckte mich danach aus, wohlwissend das ich sie so nie erreichen werde.

ich überlegte…“aufstehen?…..niemals.“ dann hätte sie ja gewonnen und nach der Niederlage gegen den Wecker letzte Woche konnte ich mir nicht auch noch das zuschreiben. männerstolz eben. ich schaute mich mit immer noch müden Augen nach etwas um womit ich sie näher ranziehen konnte….die suche war vergebens. im Fernseher lief gerade die Viva plus Tagschicht und ich löste nebenbei mit einem Blick das Rätsel; eindeutig Affe und Magdeburg. ich merkte das ich diese scheiße nicht mehr lange ertrage. maximal 10-20 Minuten, nicht mehr, dann wär’s vorbei.

Kurz kam mir der Gedanke mich einfach von der wild gestikulierenden tusse in den Bann ziehen zu lassen und das Gehirn auszuschalten wie das bei so einer Sendung üblich ist. Dann dachte ich wieder an den Wecker, der mich jeden morgen mit seinem klingeln auslacht ich riss mich zusammen und brüllte die Fernbedingung an mit den Worten: „ich werde überleben!!!!“ meine Mutter schaute kurz in’s Zimmer rein und wollte wissen ob ich gerade beim sterben bin weil sie jetzt ihre Soap schauen will. Ich erklärte ihr kurz um was es geht, sie sagte darauf das sie sie mir auch geben könnte aber ich lehnte ab, das war meine schlacht und ich wollte keine Hilfe….

10.5.08 09:27, kommentieren

Der Busfahrer

Ich stand an der Bushaltestelle und wartete auf den Bus der mich zur allwöchentlichen Foltereinheit bringen sollte. Zum Sportunterricht. Ich hab mir schon ne Ausrede ausgedacht wie ich entschuldigt um den Sport kommen könnte aber um so öfter ich über die Ausrede nachdachte und sie in Gedanken immer wieder wiederholte erschien sie mir immer fadenscheiniger. Ich dachte „was soll’s; es sind nur 90 Minuten,……aber au ne Geburt dauert locker 90 Minuten“. Mich über mich selbst wundernd wie ich auf einmal auf diese Thema komme, hörte ich von weitem schon den Bus und hofte auf einen Max-Bus und nicht auf so einen Nachkriegszeitbus in welchem man bereits beim Einsteigen vor Hitze schmilzt. Der Bus kam in Sichtweite und wieder einmal bewies mir das Schicksal wie sehr es mich doch liebte…ein Vorkriegszeitbus. Ich blickte zum Himmel und bedankte mich so wie man das oft z.B. in Filmen sieht. Der seltsame Blick der wunderschönen, jungen Frau die einige Meter von mir entfernt auch auf den Bus wartete war eindeutig. Sie hatte langes braunes Haar und trug eine Brille. Unsere Blicke trennten sich so schnell wieder wie sie sich gefunden hatten. Ich tat so als würde es mich am Rücken jucken und streckte mich aber es war zu spät, noch eine Person die mich für geisteskrank hält. „egal“ dachte ich mir. Eine mehr oder weniger macht ja nix aus.

Der Bus hielt an und öffnete die vordere Tür obwohl er so anhielt das wir einfach hinten hätten einsteigen können, was wie ich meine ein Zeichen dafür ist das der Busfahrer, Busfahrer geworden ist weil er als Kind von der Umwelt schlecht behandelt wurde und jetzt seine „Macht“ demonstrieren kann. Gentleman der ich nun mal bin lies ich die Frau zuerst einsteigen. Der Busfahrer grüsste sie und starrte ihr beim vorbeilaufen auf den Arsch das er fast aus seinem kleinen Fahrerabteil fiel. Ich stieg kurz darauf auch ein und schaute mich schon nach einem Sitzplatz um, wo mir der Fahrer plötzlich ein „Moment“ auf mein „hallo“ entgegnete. „Fahrkarte?“ raunzte er. „geiler bock“ sagte ich leise und begann meinen Geldbeutel aus meinem Rucksack zu holen. Ich zeigte sie ihm und er sagte mir mit einer Handbewegung das ich mich hinsetzen soll, was ich auch tat, nur sehr unüberlegt……

Ich setzt mich so hin das ich genau in der Blickrichtung eines mehr oder weniger „gut“ gekleideten Jungen saß der mir äußerst suspekt vorkam. Er war einer dieser doch soo harten „Hip-Hop-er“ die sich so geben wie sie nicht sind und meistens auch gar nicht sein wollen. Er trug ein weis-schwarz kariertes Kopftuch und ein Base-cap mit der Aufschrift „NY“, eine Hose die so groß war das er sie dem Anschein nach noch die nächsten 8 Jahre anziehen konnte, ein ebenso langes weißes T-Shirt und eine Garfield-Boxershort die leider Gottes sehr leicht zu sehen war weil er die Hose so weit nach unten gezogen hatte und breitbeinig da saß das einem nichts anderes übrig blieb als hin zu sehn. Er hatte die Arme verschränkt und hörte MP3. Ich saß zwar gut 3 Meter von ihm entfernt konnte aber eindeutig „50Cent;WIndow Shopper“ heraushören, genauso wie das „erinnere mich an Liebe“ das darauf genauso gut zu hören war. An seinem plötzlichen Aufspringen um den MP3-Player leiser zu stellen, konnte man sichtlich erkennen wie peinlich ihm das war. Ich lies mir abgesehen von einem Schmunzeln nichts anmerken. Wie das nun mal so ist, treffen sich ständig die Blicke und man schaut dann schnell irgendwo anders hin. Ich überlegte an wenn mich der 50Cent für Arme hier erinnert, und plötzlich fiel es mir ein, für alle die schon mal „Ali G in da House“ gesehen haben, es bestehet eine gewisse Ähnlichkeit was Kleidung und Art angehen. In Bruchsal stieg eine Frau ein die man in seinen Kreisen als „boahey, kug dir die an,hoho“ bezeichnete. An ihrem Blick zufolge empfand sie das Auftreten des Typs, genau wie ich, peinlich. Von der Abneigung der Frau sichtlich angepisst machte er den MP3-Player etwas lauter damit wirklich jeder im Bus hören konnte was er doch für cooooles Zeug hört. Sogar der, nicht nur meiner Meinung nach, pedophile Sack mittleren Alters mit seinem Hund, der wohl als Kind mal von einem Pferd getreten wurde, denn anders kann ich es mir nicht vorstellen wie ein Man so’nen Silberblick kriegt. Für alle die schon mal mit dem Max-Bus der Linie 189 gefahren sind, ihr wisst wenn ich meine.

Der Rendezvous-Platz kam in Sichweite, unser 50Cent erhob sich, zog die Hose etwa einen Meter hoch, was immer noch zuwenig war den man konnte immer noch Garfields Sprechblase erkennen in der stand „ich liebe Lasagne“. Er stieg vor mir aus und von weitem konnte ich noch die Melodie von „Tanz der Moleküle“ von „Mia“ heraushören. Er verschwand um eine Ecke und ich erkannte das es nicht schlimm ist wenn man für Geisteskrank gehalten wird, weil in den eigenen Augen ja auch fast jeder andere irre ist.

10.5.08 09:28, kommentieren

Ein Tag voller Migräne....

Incompatible, it don't matter though
'cos someone's bound to hear my cry
Speak out if you do
you're not easy to find

Is it possible Mrs. Loveable
is already in my life?
right in front of me
or maybe you're in disguise

Who doesn't look for someone to hold
who knows how to love you without being told
somebody tell me why I'm on my own
if there's a soulmate for everyone

Here we are again, circles never end
how do I find the perfect fit
there's enough for everyone
but I'm still waiting in line

Who doesn't look for someone to hold
who knows how to love you without being told
somebody tell me why I'm on my own
if there's a soulmate for everyone

If there's a soulmate for everyone

Most relationships seem so transitory
They're all good but not the permanent one

Who doesn't long for someone to hold
who knows how to love you without being told
somebody tell me why I'm on my own
if there's a soulmate for everyone

Who doesn't long for someone to hold
who knows how to love you without being told
somebody tell me why I'm on my own
if there's a soulmate for everyone
If there's a soulmate for everyone
 
...?

1 Kommentar 10.5.08 09:36, kommentieren

Der Depp vom Dienst...

Heute war wieder so ein Tag an dem man sich fragt, was eigtl. in den letzten 2 Jahren schief gelaufen ist, dass man nun an genau dieser Stelle steht und mein Resultat lautet: kA^^ nein im Enrst ich weis es nicht, was mich nur noch mehr runterzieht. Jedoch haben mich die Entscheidungen die ich traf zum einen zu den Problemen gebracht vor denen ich heute stehe, aber genauso zu  den guten Dingen in meinem Leben, meinen Freunden, etc.

Wenn man blos noch für die Zeit von Freitagabend bis Sonntagabend lebt sollte man sich doch ein paar grundlegende Gedanken machen, aber wie wenn der Kopf schon mit anderem scheiß zugespamt ist? Ganz genau; garnicht.

Naja, der nächste Freitagabend kommt bestimmt und mit den richtigen Leuten (Chango,Dodel,Vani,Sylvia,...um jetzt nur mal einige zu nennen =] ) kann man den Rest der Woche dann ja auch ganz gut vergessen...aber nicht auf Dauer.

Leute, ihr seit mir sau wichtig und der nächste Freitag wird sicher mal wieder geil :P

 

 

2 Kommentare 14.5.08 20:19, kommentieren

wat'n Tag xD

Dieser Freitag war echt heftig, zuerst auf der Baustelle fast ausm 3 .Stock gefallen dann abends wieder die Erfahrung gemacht das warmer sekt richtig bollert^^ und das das KVV en sauladen is xD is nämlich echt en tolles gefühl nachts erkennen zu müssen das die letzte bahn JETZT DOCH NEMMER FÄHRT und einem irgendso en penner weis machen will das da noch was fährt, während er zu monophonen klingentönen und ner wodka red flasche in der hand rumtaummelt^^außerdem sollte man noch wissen das wenn einer sagt (der gerade dein bein hochhält während du stehst) "lass den scheiß, sonst hauts dich auf 'd lapp", und des bestimmt 5x und derjenige dann doch meint es versuche zu müsse unds ihn dann hinhaut das er auf jeden fall gelächter erntet, und schon wieder war der penner mit der wodka flasche dabei xD xD xD..."alda isch der lässig", sag ich da blos :P

dann noch ne doch recht lustige nacht gehabtaußerdem ist es gut zu wissen das ich selbst noch mit min 0,8 promille in die fabrik reinkann :D

also, fazit's des abends:

--> warmer sekt bollert richtich^^

--> der 3. stock ist verdammt hoch oben

--> bierbänke sind hart, köpfe nicht <-- xDxDxD und ich darf au lachen^^

Gruß und kuss vom Kai

 

--> das bild des abends (samstag, nicht freitag abend xDxD )

image

1 Kommentar 17.5.08 13:50, kommentieren

was soll das?!?!?!?

also ab und zu rufe ich nach meiner mutter wegen irgendwas is ja wurscht, darauf hin kommt meistens (aus der küche wenn) "ICH HÖR DICH NET DIE ABZUGSHAUBE IST ZU LAUT, KOMM GEFÄLLIGST HER WENN'D WAS WILLSCH"

 

okay. umgekehrte story.

ich sitz mitm kopfhörer auf vorm pc und joa doch, musik recht laut. sie ruft irgednwas ich hörs natürlich net.ABER jetzt bin ich der böse OBWOLL ICH gerade im lauteren umfeld bin

also back to topic --> WAS SOLL DES?!?!?!?!?!?

ich halt's echt nemmer lang aus PUNKT 

 

 

 

18.5.08 13:08, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung